Königin der Nacht“ verschenkt Sterne
3348bd932281f3a160ebca557a8bd7d5

[…] Den Löwenanteil daran hatten freilich die Straßenkünstler, die die Passanten der Fußgängerzone in ihren Bann schlugen. In phantasievolle, bunt schillernde Kostüme gehüllt, zog ein ganzes Ensemble an Fabelwesen anmutig und geheimnisvoll schwadronierend umher – stets darauf bedacht, in Interaktion mit den Flaneuren zu treten. So schenkte etwa die „Königin der Nacht“ der siebenjährigen Marie Schiemann aus Lauenhagen einen kleinen Stern, der ihr einen Wunsch erfüllen sollte. Als Zeichen der Zuneigung verzierte der Hofnarr die Wangen des Mädchens zudem mit kleinen Herzen. Vor allem die Farben der Kostüme seien toll, zeigt sich Marie begeistert. Außer für die märchenhaft schönen Verkleidungen ernteten die Künstler auch Anerkennung für deren Gebaren und die mysteriöse Art zu sprechen, Die Rollen der Elfe „Sonnenstaub“ und die des „Drachen“ beispielsweise seien „gut gespielt“, befand die Stadthägerin Jessica Kerkmann. Da ihre Tochter Josephine (4) die Fabelwesen unbedingt sehen wollt, waren sie und ihr Ehemann mit ihrem Nachwuchs in die City gekommen. „So etwas habe ich noch nie gesehen“, war auch der elfjährige Timo Liebe aus Stadthagen von den Phantasiegestalten angetan. (……)

Schaumburger Nachrichten , 01. 11. 2008